logo_atelier
ATELIER 23

Home Künstler Galerie Ausstellungen Presse Lebenshilfe Giessen
Ausstellungen Bilder Information

"Druckfrisch#4"

Drucke aller Art.


LENA KASPERSKI, TILMANN KNOP, BIRGIT KUHN, SYLVIA MATZKE, KENNETH RASMUSSEN, ALEXANDER SCHAEDER



VERNISSAGE 25. NOVEMBER 2016
19 UHR
25. NOVEMBER 2016 - 18. MAERZ 2017
GALERIE 23
SELTERSWEG 55, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Di - Fr : 14 - 18 Uhr
Sa: 11 - 16 Uhr

Druckfrisch#4 präsentiert die vierte Auflage unserer alljährlichen druckgrafischen Ausstellung erstmals in den neuen Räumen im Seltersweg 55. Zu sehen gibt es Linolschnitte von Lena Kasperski aus dem Atelier23, Siebdrucke von Tilmann Knop aus Hamburg, Linolschnitte von Birgit Kuhn aus Lich, Transferlithografien von Sylvia Matzke aus Gießen, riesige Linolschnitte von Kenneth Rasmussen aus Randers (Dänemark) und Drucke unterschiedlicher Techniken von Alexander Schäder aus Kassel. Neben diesen Drucken zeigt die Galerie23 erstaunliche Skulpturen non Kenneth Rasmussen und Alexander Schäder, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt dieser Ausstellung. Und auch für frühe oder späte Geschenkejäger ist in diesem Jahr einiges dabei.

Also: Schluss mit Socken, schenkt Kunst.



"muntere Gesellschaft"

Malerei. Zeichnung. Skulptur.


IRENE GERARD, BIRGIT GIGLER, DANIEL HORVAT, TILLA MESSERMANN, KLAUS SCHLOSSER



VERNISSAGE 09. SEPTEMBER 2016
19 UHR
09. SEPTEMBER 2016 - 19. NOVEMBER 2016
GALERIE 23
SELTERSWEG 55, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Di - Fr : 14 - 18 Uhr
Sa: 11 - 16 Uhr

Mit "muntere Gesellschaft" eröffnet die Galerie23 am Freitag den 09.09.2016 um 19 Uhr ihre zweite Ausstellung in den neuen Galerieräumen im Seltersweg 55. Fünf Künstler aus Gießen, Stadtallendorf, Halle und Vielsalm (Belgien) präsentieren ihre Werke.

Irène Gérard nimmt sich in ihren großformatigen Gemälden die großen Meister des Kubismus zum Vorbild. In ihrer eigenen Art interpretiert sie den Stil der Kubisten mit sattem Farbauftrag. Zudem sind einige ihrer Monotypien in der Ausstellung zu sehen.

Auch Birgit Gigler orientiert sich bei ihren neuesten Arbeiten an den kubistischen Portraits Pablo Picassos. Mit kräftigen Farben lässt sie die Bildnisse von Dora Maar, Jaqueline und Anderen zu neuem Leben erwachen.

Die Tusche- und Aquarellarbeiten von Daniel Horvat zeugen von einer steten Suche nach neuen Formen. Mit jeder seiner zumeist weiblichen Figuren begibt er sich erneut auf diese Ästhetische Expedition.

Tilla Messermann verbindet mit ihren figürlichen Skulpturen traditionelles Wissen um Material und bildhauerische Qualität mit einer zeitgenössischen Bildsprache. Ihre Arbeiten führt sie so nachhaltig wie möglich aus. Dazu gehört die Verwendung von heimischen Hölzern und Materialien, die möglichst natürlich und ressourcenschonend sind.

Klaus Schlosser zeigt uns das Leben wie es ist. Seine Zeichnungen und zeichnerischen Gemälde erzählen von den kleinen bis hin zu den großen Sünden des Homosapiens, von besessenen Rauchern bis hin zu Bombenbauern. Mit viel Witz und Ironie portraitiert er seine satirischen Figuren.



"MixedMedia"

Zum ersten Mal in neuer Galerie.


JENS BLECKMANN, SAHIN CELIKTEN, CAROLIN KOCH



VERNISSAGE 03. JUNI 2016
19 UHR
03. JUNI 2016 - 31. AUGUST 2016
GALERIE 23
SELTERSWEG 55, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Di - Fr : 14 - 18 Uhr
Sa: 11 - 16 Uhr

Nach fünf Jahren Galerie am Bahndamm wird es Zeit für einen Tapetenwechsel. Die neue Galerie der Lebenshilfe heißt nun GALERIE 23 und ist ab Juni im Seltersweg 55 in Gießen zu finden. Hier erwartet den Besucher ein ganz neues Raumgefühl. Auf 230 m² erstreckt sich das neue Kunstdomizil der Lebenshilfe Gießen. Im ersten Raum finden wie gewohnt inklusive Wechselausstellung statt, mit dem Anspruch auch weit über den regionalen Tellerrand zu blicken. Neu ist der zweite große Raum der Galerie. Hier findet der Besucher eine große Auswahl an Kunstwerken aus dem Atelier23 und ebenso viele Werke befreundeter Künstler aus Gießen, Berlin, Rotterdam usw. Der Schwerpunkt dieses Sortiments liegt auf Druckgrafiken, so dass wir für jeden Besucher und jeden Geldbeutel etwas im Angebot haben.

Mit der Ausstellung "Mixed Media" eröffnet die neue Galerie23 am Freitag den 03.06.2016 um 19 Uhr. Zur Eröffnung spricht unter anderem Frau Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz. Drei Künstler aus Gießen und Berlin präsentieren ihre Werke, in denen sie virtuos mit den klassischen Medien Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur spielen.

Im Anschluss an die Vernissage darf zu viel Musik getanzt werden. Wir wollen das neue Kunstdomizil gebührend mit allen Gästen feiern.



"Druckfrisch #3"

Druckgrafiken aller Art.


3 STEPS, ISABEL FRISCH, BIRGIT GIGLER, PHILIPP HENNEVOGL, FRANZISKA MAIKLER, SYLVIA MATZKE, MAARTEN WENDRICH

VERNISSAGE 13. NOVEMBER 2015
18 UHR
14. NOVEMBER 2015 - 26. MAERZ 2016
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Auch in diesem Jahr präsentiert die Galerie am Bahndamm wieder Druckgrafiken aller Art zum Jahresabschluss. Zu sehen sind Drucke aus Gießen (3Steps, Isabel Frisch, Birgit Gigler Franziska Maikler, Sylvia Matzke), Berlin (Philipp Hennevogl) und Rotterdam (Maarten Wendrich). Wir freuen uns Ihnen nicht nur eine wirklich inklusive Verkaufsausstellung präsentieren zu können, sondern auch wieder weit über den regionalen Tellerrand zu blicken.

Die Gelegenheit den Gabentisch 2015 mit echten Originalen anstatt "Originellem" zu bestücken.



"Werkschau #1"

Aktuelle Werke aus dem Atelier23.


ISABEL FRISCH, BIRGIT GIGLER, MARTIN KLEIN, ERIC KOSUCH, RALF WEBER.

VERNISSAGE 6. JUNI 2015
18 UHR
26. JUNI 2015 - 31. OKTOBER 2015
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN









Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Zum ersten mal seit Bestehen der Galerie am Bahndamm präsentieren wir ausschließlich Werke aus dem Atelier23 der Lebenshilfe Gießen. Fünf Künstler des Ateliers zeigen ihre aktuellen Arbeiten. Treue Besucher der Galerie werden die ein oder andere Handschrift wiederkennen, aber mit Sicherheit auch neues entdecken.

Mit einer Werkschau wollen wir auch die enge und sinnvolle Verknüpfung von Atelier und Galerie hervorheben. Das Konzept aus Kunstproduktion und -präsentation hat sich mittlerweile an vielen Orten durchgesetzt und beflügelt seit Jahren den Austausch Kulturschaffender über alle Grenzen hinweg. Die Unabhängigkeit einer eigenen Galerie hat so auch maßgeblich dazu beigetragen dass Künstler des Atelier23 bereits in Hamburg, London, Rotterdam, Barcelona, Madrid und Budapest ausstellen.

An der Tradition auch hier in Gießen Künstler aus aller Welt mit und ohne Handicap zu präsentieren, hält die Galerie am Bahndamm auch weiterhin fest.



"Druckfrisch #2"

Druckgrafiken aller Art.


PHILIPP HENNEVOGL, LENA KASPERSKI, LEONIE VOGLER, FRANZISKA MAIKLER, KLAUDIA KRUCZEK, MARINA WEHRMANN, BIRGIT KUHN, KENNETH RASMUSSEN, PER HEDE, HELMUT GUTBROD, PETER SCHLANGENBADER, CLAUDIA HARTWIG, CHRISTOPH DAMM, HELGA NTEPHE, PETRA SEEBAUER, PETER MOELLER, ULRICKE MUENCHHOFF.

VERNISSAGE 14. NOVEMBER 2014
18 UHR
14. NOVEMBER 2014 - 28. MÄRZ 2015
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN

Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Auch in diesem Jahr präsentiert die Galerie am Bahndamm wieder Druckgrafiken aller Art zum Jahresabschluss. Siebzehn Künstler, unter anderem der renommierte Berliner Künstler Philipp Hennevogl, beteiligen sich an dieser umfangreichen Ausstellung. Exklusiv präsentiert Philipp Hennevogl eine Edition mit Gießener Motiven in der Galerie am Bahndamm. Zudem haben Sie die Möglichkeit den aktuellen "12 Monate - 12 Originale" Jahreskalender 2015 in der Galerie zu erwerben. Dieser Kalender erscheint in einer limitierten Auflage von 130 Exemplaren mit jeweils zwölf handsignierten Originalgrafiken. Näheres zu den einzelnen Werken und Künstlern des Kalenders erfahren Sie auf www.12monate12originale.de. International wird diese Gruppenausstellung durch die Künstler Kenneth Rasmussen und Per Hede aus Randers in Dänemark. Frei nach dem Motto "Kunst muss unters Volk" sind auch in dieser Werkschau wieder Arbeiten für den kleinen Geldbeutel zu sehen. Das ideale Weihnachtsgeschenk 2014.



"Stadtbotanik"

Urbane und florale Kunst.


JENS BLECKMANN, UWE BRECKNER, HEINZ ETZELT, DANIEL HORVAT, ANDREAS KUHL, JOHNNY LINDER, ANDREAS RÜCK, MATIAS VÖLKSCH, 3STEPS

VERNISSAGE 18. JULI 2014
18 UHR
19. JULI 2014 - 25. OKTOBER 2014
GALERIE AM BAHNDAMM ausgelagert
NEUSTADT 12, GIESSEN

Öffnungszeiten:
Mi, Do, Fr : 14 - 18 Uhr
Sa: 11 - 17 Uhr

Mit Stadtbotonik widmet sich die Galerie am Bahndamm einem aktuellem Thema der Stadt Gießen. Im Rahmen der Landesgartenschau, der die Galerie auch seinen temporären Standort in der Neustadt 12 verdankt, präsentieren wir Ihnen unterschiedliche künstlerische Positionen zum Thema Stadt und Natur.

Dabei zeigt sich, dass der Begriff der Stadtbotanik weit mehr Interpretationsspielraum zulässt als anfänglich gedacht. So wächst es nicht nur in Parks, Grünanlagen und wild zwischen Pflastersteinen, sondern auch eine von Menschen erschaffene, typisch urbane Botanik macht sich in den Städten breit. Automaten, Plakate und Graffitis prägen seit Jahrzehnten unser Stadtbild und somit auch unser Verständnis vom Leben in der Stadt.

Begrüßung:                     Magnus Schneider (Vorstand Lebenshilfe Gießen)
                                        Reinhard Thies (Geschäftsführer Wohnbau Gießen)
Musikalische Eröffnung: Johnny Linder



"Bitte recht freundlich."

Eine Portraitreihe aus dem Leben.


HELENA FRIES, BIRGIT GIGLER, SANDRA HAVEMEISTER, LENA KASPERSKI, JANINE MÜLLER, HANS REINARD, ANNA ROSSA, KRISTINA SCHAUMBERG, CHRISTOPH STARK, MALU THÖREN

+ Schüler der Berufsfachschule für Holzbildhauer Garmisch-Partenkirchen

VERNISSAGE 25. APRIL 2014
18 UHR
26. APRIL 2014 - 12. JULI 2014
GALERIE AM BAHNDAMM ausgelagert
NEUSTADT 12, GIESSEN
Öffnungszeiten:
Mi, Do, Fr : 14 - 18 Uhr
Sa: 11 - 17 Uhr

Bitte recht freundlich zeigt an weites Spektrum an Portraits. Wer oder was ist es würdig portraitiert zu werden? Auf diese Frage finden die hier präsentierten KünstlerInnen ihre jeweils eigene Antwort.

Vom klassischen Portrait berühmter oder persönlich bekannter Personen über Darstellungen unserer nächsten Verwandten und besten Freunde bis hin zur Frage aktueller Geschlechterrollen in unserer Gesellschaft findet sich eine Vielzahl an Motiven in dieser Werkschau. Dabei besteht das eigentlich portraitierte oft im symbolischen Gehalt des Dargestellten.

Begrüßung: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz
Einführung: Dr. Susanne Ließegang



"Duckfrisch"
ADOLPHO AVRIL, FANITA BENOIT, JENS BLECKMANN, OLIVIER DEPREZ, LENA KASPERKI, MARTIN KLEIN, TILMAN KNOP, SYLVIA MATZKE, LISA URBAN, MATIAS VOELKSCH, FRAUKE VOIGT

VERNISSAGE 22. NOVEMBER 2013
18 UHR
22. NOVEMBER 2013 - 29. MAERZ 2014
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN
Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Radierungen, Siebdrucke, Holz- und Linolschnitte. Unikate, kleine und große Auflagen. Und zum Auftakt mit Gesang und Harfe: Cordula Poos.

Elf Künstler beteiligen sich mit über fünfzig Werken klassischer und experimenteller Grafik an der ersten Druckausstellung der Galerie am Bahndamm. Viele Werke stammen auch diesmal wieder aus Gießen: Künstler des Atelier23 (Jens Bleckmann, Lena Kasperski, Martin Klein und Matias Völksch) beteiligen sich genauso wie Studierende und Lehrende des Instituts für Kunstpädagogik der JLU Gießen (Fanita Benoit, Sylvia Matzke und Frauke Voigt). Aus Hamburg sind Arbeiten von Lisa Urban (Künstlergemeinschaft "die Maler") und Tilmann Knop zu sehen. Und aus dem belgischen Vielsalm beteiligen sich die Künstler Adolpho Avril und Olivier Deprez. Frei nach dem Motto "Kunst muss unters Volk" sind in dieser umfangreichen Werkschau auch Arbeiten für den kleinen Geldbeutel zu sehen.



"Schluss mit roten Fäden."

Konkretes und Abstraktes ohne Rücksicht.


PHILIPPE DA FONSECA, DANIELA SCHÖNEMANN, MATIAS VÖLKSCH, BARBARA WREDE

VERNISSAGE 23. AUGUST 2013
18 UHR
24. AUGUST - 16. NOVEMBER
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Der Ausstellungstitel ist Programm. Einen thematisch roten Faden suchen Sie in dieser Werkschau vergebens. Dennoch kein Grund zu Verzweifeln. Jede Menge Fäden liefern die Bilder von Barbara Wrede. Auf Leinwand näht sie ihre Figuren; in missliche Situationen verstrickt oder als rätselhafte Paarkonstellationen. Daniela Schönemann widmet sich in Ihren Skulpturen und Installationen der Beziehung von Figur und Raum. Ihre Protagonisten verharren im Moment in Konfrontation zu ihrem Umfeld. Den figurativen Werken dieser Künstler stehen die abstrakten Gemälde von Matias Völksch und Philippe da Fonseca gegenüber. Matias Völksch komponiert seine Bilder in kreisenden Bewegungen zu verdichteten Formkonstrukten, während Phillipe da Fonseca seine architektonischen Gemälde in mehreren Schichten mit plakativen Farbflächen und filigranen Liniengeflechten aufbaut. Aber auch von den süßen Dingen des Alltags und existenziellen Wünschen ist hier die Rede. Die Bilder, Fotografien und Objekte dieser Werkschau richten den Blick auf unterschiedliche Aspekte, Produkte und Momente des menschlichen Daseins. So unterschiedlich die Sujets dieser Werke so unterschiedlich sind auch die Perspektiven ihrer Autoren. Präzise, klar und unmissverständlich eindeutig in Wort und Bild, verträumt und offen für freie Assoziation oder mit viel Humor gewähren uns diese sechs Künstler einen Einblick in ihre Bilderwelt.

Zur Eröffnung gibt es diesmal einen Musikalischen Auftakt von Vanessa Putz und Erk Lotz.



"Nicht ohne meinen Porsche."

Von bescheidenen Wünschen und geplatzten Träumen.


STEFANIE BUBERT, MICHAEL GERDSMANN, ERNST GROß, ANJA HANTELMANN, ANDREAS KUHL, ERNST SCHMID

VERNISSAGE 19. APRIL 2013
18 UHR
20. APRIL - 06. JULI
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Wer kennt das nicht: Die letzte Rate für den Sportflitzer ist gerade abgestottert, da erweist sich dieses Wunderwerk deutscher Ingenieurskunst als völlig unzureichendes Transportmittel für die Bedürfnisse des täglichen Bedarfs.

Zur Form gebrachte Traum- und Alptraumbilder dieser Art sind nun in der aktuellen Ausstellung der Galerie am Bahndamm zu bestaunen. Aber auch von den süßen Dingen des Alltags und existenziellen Wünschen ist hier die Rede. Die Bilder, Fotografien und Objekte dieser Werkschau richten den Blick auf unterschiedliche Aspekte, Produkte und Momente des menschlichen Daseins. So unterschiedlich die Sujets dieser Werke so unterschiedlich sind auch die Perspektiven ihrer Autoren. Präzise, klar und unmissverständlich eindeutig in Wort und Bild, verträumt und offen für freie Assoziation oder mit viel Humor gewähren uns diese sechs Künstler einen Einblick in ihre Bilderwelt.



"Knapp vermessen"

Von kleinen Größen und schweren Kleinigkeiten.


NICOLE SCHMUHL, MARKUS SCHMITZ, JULIUS BOCKELT, WOLFGANG WAGNER, OLAF BECK, JENS BLECKMANN

VERNISSAGE 30. NOVEMBER 2012
18 UHR
30. NOVEMBER - 30. MÄRZ
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Als Ausstellung ausschließlich grafischer Arbeiten geplant, entwickelte sich "Knapp vermessen..." zu einer Werkschau der Gegensätze. Die kleinsten Arbeiten auf Papier messen gerade einmal wenige Zentimeter, währen sich andere in Metern messen lassen. Der Leichtigkeit dieser Papierarbeiten stellen sich wiederum die Stahlskulpturen Olaf Becks entgegen. Und auch in der Art der Gestaltung unterscheiden sich die präsentierten Werke. Den filigran verdichteten Grafiken Julius Bockels, Wolfgang Wagners und Jens Bleckmanns begegnen die plakativen Scherenschnitte von Markus Schmitz, die ganz auf die Wirkung von Form und Kontrast setzen, während Nicole Schmuhl in ihren bearbeiteten Scherenschnitten beide Techniken zugleich einsetzt.

Wir danken dem Atelier Goldstein aus Frankfurt, den Schlumpern aus Hamburg und den Buntspechten aus Limburg, die mit ihren Leihgaben diese Ausstellung erst ermöglicht haben.





"Konzert im Urwald"
BIRGIT GIGLER, KARL GINDELE, SYBILLE KAUTZ, MARTIN KLEIN, ERIC KOSUCH, ANNEGRET SCHNABEL, CHRISTOPH STARK, RALF WEBER

VERNISSAGE 24. AUGUST 2012
18 UHR
24. AUGUST - 24. NOVEMBER
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Mit "Konzert im Urwald" zeigt die Galerie am Bahndamm wieder Werke aus dem Atelier23. Die Giessener Künstler Birgit Gigler, Martin Klein, Eric Kosuch und Ralf Weber erhalten dabei Unterstützung von Sybille Kautz und Christoph Stark aus Neuerkerode, Karl Gindele aus Wilhelmsdorf und Annegret Schnabel aus Dresden. Dieses Orchester garantiert eine wahrhaft bunte Vielfalt unterschiedlicher Werke.



"Ti Amo platonicamente"
IRENE GERARD, MANUELA SAGONA

VERNISSAGE 20. APRIL 2012
18 UHR
20. APRIL - 30. JUNI
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

"Ti Amo platonicamente" zeigt zwei Künstlerinnen, die Ihre ganze gestalterische Aufmerksamkeit der menschlichen Figur widmen. Während Irène Gerard Inspiration in den Werken der Klassischen Moderne findet, sucht sich Manuela Sagona ihre Themen aus einer Vielzahl zeitgenössisch illustrativer Darstellungen.

In den Werken von Künstlern wie Sander, Modigliano und auch Gauguin sucht Irène Gerard gezielt nach figürlichen Darstellungen. In geradezu kubistischer Manier zerlegt sie das Gesehene in kleine und große Teilstücke, um sie anschließend neu zu arrangieren. Dabei offenbaren Irène Gerards Bilder eine große Begeisterung für Komposition mit einem untrügerischen Gespür für harmonische Farbgestaltung.

Manuela Sagonas Werke bilden eine malerische Symbiose aus Schrift und Bild. Wobei das Dargestellte mehr als Illustration des Textes und der Text selbst mehr als Beschreibung des Dargestellten ist. Beide Elemente finden sich werkübergreifend als gleichberechtigte und wechselseitige Gestaltungsmittel wieder.

Mit dieser Werkschau wollen wir dem Betrachter jene Liebe zur Kunst nahebringen, wie sie in der Auseinandersetzung mit solchen Werken entstehen kann. Insofern man Bereit ist sich auf die Detailliebe, Ideen und Begeisterung der Künstler einzulassen.



"CODE 090..."
MATIAS VÖLKSCH, BEN AUGUSTUS, PAULUS DE GROOT

VERNISSAGE 25. NOVEMBER 2011
18 UHR
25. NOVEMBER - 24. MÄRZ
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

In der Ausstellung "Code 090..." blickt die Galerie am Bahndamm erstmals über den nationalen Tellerrand. Gezeigt werden Werke des Gießener Künstlers Matias Völksch und der Niederländer Ben Augustus und Paulus de Groot, deren Arbeiten im Atelier Herenplaats (Rotterdam) entstehen.

Mit den präsentierten Grafiken und Gemälden widmet sich diese Ausstellung drei Künstlern, die sich in je besonderer Weise der Kunst als nonverbale Kommunikationsform bedienen. In unterschiedlicher Form nutzen sie wiederkehrende Motive, Bildelement oder die symbolische Verwendung von Form und Farbe zur Entwicklung ihrer individuell codierten Sprache.

Lassen Sie sich in die Bilderwelt dieser Künstler entführen. Folgen Sie geschwungenen Pfaden und Geflechten aus Linien, rätseln Sie über die Bedeutung der Zahl 20 oder mehrstelliger Chiffren vom Typ 090... und versinken Sie in kraftvollen, raumfüllenden Farbflächen.



"DU WILLST ES DOCH AUCH..."
MARINA SONNENBERG, HEIDI RAUTENHAUS, MALU THÖREN, COLETTE BOBERZ, CARL F., JOHANNES DECHAU, RABKA MEHR, ANNA ROSSA, BIRGIT GIGLER

VERNISSAGE 19. AUGUST 2011
18 UHR
19. AUGUST - 19. NOVEMBER
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 13 - 16 Uhr

Unter dem Titel "DU WILLST ES DOCH AUCH..." präsentiert die Galerie am Bahndamm neun Künstler aus ganz Deutschland. Den Besucher erwartet thematisch ein weites Spektrum menschlicher Wünsche, Bedürfnisse und Sehnsüchte. Die Gemälde, Grafiken und Skulpturen der Künstler handeln von lebens- und liebenswürdigen Dingen bis hin zum Wunsch nach Anerkennung und Luxus. Diese Werkschau reißt keine Gräben auf, sondern zeigt einen kleinen aber nicht minder repräsentativen Ausschnitt menschlichen Daseins.

Der Betrachter ist eingeladen sich in den Werken wieder zu finden. Ob in den Darstellungen von Dingen des täglichen Bedarfs oder den unterschiedlich verbildlichten Lebensentwürfen. Darüber hinaus bieten die Arbeiten der Künstler ausreichend Raum für eigene Ideen, Entwürfe oder Träumereien.

Freuen sie sich auf eine lebhafte Ausstellung mit kulinarischem Begleitprogramm. "Lady Luck" erwartet sie mit "Fischgericht" und "Spiegelei" im "Kinderwagen". Also: "Reinkommen, Essen ist fertig."



"ES BEWEGT SICH..."
UWE BRECKNER, ANDREAS KUHL, JENS BLECKMANN, STEFANIE BUBERT

7. APRIL - 25. JUNI
GALERIE AM BAHNDAMM
LUDWIGSTRASSE 51, GIESSEN


Öffnungszeiten:
Do, Fr : 16 - 19 Uhr
Sa: 11 - 17 Uhr

Zur Eröffnung der Galerie am Bahndamm präsentiert die Lebenshilfe Gießen Werke des Atelier23 und der Hamburger Ateliergemeinschaft Die Schlumper.

Mehr zu den Künstlern des Atelier23 finden sie hier auf der Homepage.